Forex, was bedeutet das eigentlich?

die Bedeutung von Forex

Der Devisenmarkt wird von großen Banken reguliert, die Deutsche Bank, die Royal Bank of Scottland, die HSBC, die UBS und die Barclays Bank gehören zu den Top Five in der Bankenwelt. Leider wird die Welt der Banken immer wieder von Skandalen erschüttert und momentan laufen wieder Ermittlungen in diesem Bereich, wie die Financial Times berichtet hat. Der Handel mit Devisen ist grundsätzlich mit Risiken verbunden, die vorher kalkuliert werden müssen. Für alle, die in den Devisenmarkt einsteigen möchten, ist Forex eine Möglichkeit, schon mit relativ kleinen Einsätzen angemessene Gewinne zu erzielen, wenn der richtige Forex Broker ausgesucht worden ist und das Gesamtkonzept mit Timing stimmt. Das Risiko, einen Verlust zu erleiden ist natürlich vorhanden, deshalb sollte die Höhe des eingesetzten Kapitals genau geplant werden. Ein Demo-Konto bietet die Chance den Umgang mit Forex Devisenhandel zu erlernen und erst danach mit dem Broker in den realen Markt einzusteigen.

Welcher Broker ist der Beste?

was bedeutet Forex eigentlich

Der Forex Broker ist ein wichtiger Berater und das Online Portal www.besterforexbroker.biz gibt Empfehlungen, damit der Broker den Forex Devisenhandel unterstützt und bei der Eröffnung einer Kontos behilflich ist. Die Kontoeröffnung bei einem Broker ist an verschiedene Konditionen geknüpft, die mit den individuellen Vorstellungen abgestimmt werden müssen:

  • Die Mindesteinlage ist ausschlaggebend für die Eröffnung eines Kontos bei einem Broker und die Höhe fällt sehr unterschiedlich aus. Bei vielen Brokern werden 100 Euro vorausge-setzt, andere Broker erwarten eine Mindesteinzahlung von 25 USD.
  • Der Hebel entscheidet über die Höhe des Kapitals, mit dem gehandelt wird. Er kann um ein Vielfaches gesteigert werden, um höhere Gewinnchancen zu haben.
  • Die Trends im Forex-Handel müssen ständig verfolgt und beobachtet werden, damit zeitnah gekauft oder verkauft wird.
  • Neben der Aussicht auf hohe Gewinne muss der Forex Broker auch über die Verlustrisiken aufklären.

Was ist ein Demo-Konto?

Ein Demo-Konto ist sozusagen die Vorstufe zum realen Forex Broker Konto und demonstriert den Markt mit allen Chancen und Risiken zum Ausprobieren und Üben. Die Auswirkungen des Hebels werden solange praktiziert, bis genug Erfahrung vorhanden ist, um ein echtes Konto zu eröffnen.
Wer lange übt, wird früher oder später zum Meister mit einer Technik, die auf den Handel mit Forex Devisen abgestimmt ist:

  • Das Übungskonto zeigt ganz genau, wie wichtig das Zeitmanagement beim Handeln mit Forex ist. Es kann binnen kurzer Momente über den Gewinn oder den Verlust entscheiden.
  • Für das beste Timing ist die neueste Software von großer Bedeutung.
  • Es sollte jeweils nur die Menge an Kapital eingesetzt werden, die im schlimmsten Fall auch als Verlust verkraftet werden kann.

Weitere hilfreiche Ratgeber

 

zum Forex Broker Vergleich >>

 
 

Copyright © 2013-2017 besterforexbroker.biz - Impressum - Autor: